In der Stockerauer Au

Niederösterreich5,00KM
Karte öffnen
Kartenansicht für In der Stockerauer Au wird erstellt.

Lade Kartendaten von https://www.wohlfuehlwege.at/sites/default/files/gpx/Stockerauer%20Au_web.gpx.

Bitte erlauben Sie die Ausführung von Javascript, um unsere Karten zu nutzen.

In der Stockerauer Au

Wald, Wiesen und Gewässer - eine vielfältige Auenlandschaft

Bundesland

Niederösterreich

Jahreszeit

Symbol

Frühjahr

Symbol

Sommer

Symbol

Herbst

Symbol

Winter

Gehzeit

1,50 h

Zeit für Aktivitäten

0,50 h

Wegstrecke (hin & retour)

5,00KM

Kurzbeschreibung

 

Auf der gemütlichen Wanderung durch die Stockerauer Au gibt es viel zu entdecken. Der abwechslungsreiche und gut befestigte Weg führt uns durch Waldstücke mit unterschiedlichsten Baumarten und vorbei an natürlich strukturierten Wiesen- und Wasserflächen. Viele Rastplätze entlang der Strecke laden zum Verweilen und Entspannen in der Natur ein.

 

 

Mobilität
Kinderwagen
Rollstuhl
Rollstuhl mit Begleitperson
Streckeninformation

Höhenmeter (Aufstieg)

35m

Höhenmeter (Abstieg)

30m

Steigung (Durchschnitt)

0,0 %

Steigung (min)

-2,0 %

Steigung (max)

1,0 %
Strecke
Rundwanderung
Downloads

GPS Daten (KML)

GPS Daten (GPX)

 

Der Weg startet unweit des Bahnhofs Stockerau. Am Kreisverkehr geht es durch die Unterführung direkt zum Eingang in der Stockerauer Au. Am rechten Wegesrand befindet sich eine Überblickskarte, die das Wegenetz in der Au zeigt. Hier ist auch der Ausgangspunkt für den WohlfühlWeg der ab hier zu einem Großteil dem so genannten Lenau-Weg folgt und auch hier wieder endet. Wir folgen also dem mit kleinen Schildern gekennzeichneten Lenau-Weg und biegen gleich nach ein paar Meter leicht rechts auf einen schmalen Weg ab, der parallel zur “Hauptallee” führt. Linker Hand kommen wir vorbei an einer großen Wiese. Kurz danach zweigt der Weg an einer Gabelung nach links ab und wir gelangen zur ersten Station des WohlfühlWeges, einem kleinen Rastplatz, der an die große Wiese grenzt.

Weiter folgen wir der Beschilderung und queren die Hauptallee. Gerade aus führt uns der Weg entlang einer Ackerfläche, nach einer Biegung vorbei an einer markanten Wasseraufbereitungsanlage und umkreisen am Waldrand ein großes Stück Wiesen und Ackerland - hier finden sich viele Sitzgelegenheiten für eine kurze Rast. Nach einer langen Gerade zweigt der Weg scharf nach rechts ab. Kurz nach dieser Abzweigung gelangen wir zur zweiten Station des WohlfühlWeges – ein kleiner Platz mit Bänken und Tisch.

Weiter führt uns der Weg nun durch den Wald und nach ungefähr 500 Meter zurück zur Hauptallee. Wir folgen dieser zurück Richtung Ausgangpunkt und zweigen auf halben Weg, kurz nach einer offenen Wiesenfläche, der Beschilderung folgend links ab. Wenige Meter nach dem Naturfreundehaus auf der rechten Seiten gelangen wir zur dritten WohlfühlWeg-Station an einem kleinen Rastplatz.

Weiter geht es in Richtung Gasthaus. Kurz davor lohnt sich ein Abstecher auf den Steg der durch das Schilf direkt zum “Gießgang” führt und auf dem mehrere Bänke zum Verweilen einladen. Direkt vor dem Gasthaus verlassen wir den Lenau-Weg und zweigen nach rechts ab. Eine gerade Strecke durch den Wald führt uns nun zurück zur ersten Station bzw. weiter geradeaus zum Ausgangspunkt unserer Wanderung.

 

Entspannen

Achtsamkeit
Atemübung
Körperübung

Symbol

Frühjahr

Symbol

Sommer

Symbol

Herbst

Symbol

Winter
15 Min
Erwachsene
Jugendliche
Auf den eigenen Atem achten

Setzen Sie sich auf eine Bank oder den Boden, so dass Sie gut ausbalanciert und einigermaßen bequem eine Weile ruhig sitzen können. Schließen Sie die Augen oder richten Sie Ihren Blick auf einen Punkt etwa zwei Meter vor Ihnen auf dem Boden.

Erleben

Bewegung
Wahrnehmung

Symbol

Frühjahr

Symbol

Sommer

Symbol

Herbst

Symbol

Winter
10 Min
Jedes Alter
Barfuß die Umgebung erkunden

 

Zieh‘ dir die Schuhe und Socken aus und wandere ein Stück barfuß oder erkunde den Ort, wo du dich gerade befindest. Versuche, dich so geräuschlos wie möglich durch die Natur zu bewegen und Dinge zu entdecken, die du sonst nicht bemerkt hättest. Wenn du dich lautlos bewegst, hast du eine größere Chance, Tiere zu sehen!

Erfahren

Lebensräume
Pflanzen

Symbol

Frühjahr
5 Min
Jedes Alter
Süßer Duft für Mensch und Biene
Auwälder sind in hohem Maße von einer natürlichen Gewässerdynamik mit regelmäßigen Überschwemmungen abhängig. Diese garantieren eine gute Versorgung der Auwaldpflanzen mit Wasser und Nährstoffen.

Erfahren

Lebensräume

Symbol

Frühjahr

Symbol

Sommer

Symbol

Herbst

Symbol

Winter
5 Min
Jedes Alter
Vielfältiger Lebensraum für Tiere und Pflanzen
Eng mit dem Wasser verbunden und vom Wasser geprägt sind die Lebensräume, die der Auwald für Tiere und Pflanzen bietet. Wie im Gewässer selbst unterliegen auch hier die Lebensbedingungen einem ständigen Wandel.

Entspannen

Achtsamkeit
Atemübung
Erwachsene
Jugendliche
Nahes und Fernes wahrnehmen

Suchen Sie sich einen ruhigen Platz mit Ausblick. Schließen Sie kurz die Augen und spüren Sie zuerst sich selbst, ihr Gewicht, ihren Atem, die Temperatur, Wind, Sonne, Haare auf der Haut…

Dann öffnen Sie Ihre Augen wieder und weiten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf die ganz nahe Umgebung um Sie herum ­– auf den Boden, die Gräser, Insekten…nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit.

Erleben

Wahrnehmung

Symbol

Frühjahr

Symbol

Sommer

Symbol

Herbst

Symbol

Winter
10 Min
Kinder
Welcher ist dein Baum?

Du wirst mit verbundenen Augen zu einem Baum im Wald geführt – du weißt nicht zu welchem. Jetzt nimmst du dir Zeit und versuchst durch Ertasten die Eigenschaften des Baumes herauszufinden: Wie dick ist sein Stamm? Ist seine Rinde rau? Gibt es Äste in Reichweite? Wie fühlen sich die Blätter an? Wie riecht der Baum?

Entspannen

Erleben

Achtsamkeit
Wahrnehmung

Symbol

Frühjahr

Symbol

Sommer

Symbol

Herbst

Symbol

Winter
10 Min
Jedes Alter
Klangraum Natur

Suche dir einen Platz, wo du ungestört bist. Setz dich hin, sei ganz leise, und achte auf die Geräusche, die du in deiner Umgebung wahrnimmst. Hör genau hin, welche verschiedenen Geräusche du bemerkst, und aus welcher Richtung sie kommen. Achte auch darauf, wie sich die Geräusche mit der Zeit verändern, während du auf deinem Platz sitzt.

Entspannen

Achtsamkeit
Körperübung

Symbol

Frühjahr

Symbol

Sommer

Symbol

Herbst

Symbol

Winter
Erwachsene
Ein Waldbad nehmen

„Shinrin Yoku“ kommt aus dem Japanischen und bedeutet so viel wie „Waldbaden“. Gemeint sind damit Waldspaziergänge, bei denen besonderer Wert auf die Erholung gelegt wird. Zahlreiche Studien belegen, dass das Waldbaden gesundheitsfördernd ist: Unter anderem werden dabei der Blutdruck und der Stresshormonpegel gesenkt.

Erfahren

Lebensräume

Symbol

Frühjahr

Symbol

Sommer

Symbol

Herbst

Symbol

Winter
5 Min
Jedes Alter
Wertvolle Landschaft für Mensch und Natur
Das 346 Hektar große Naturschutzgebiet der Stockerauer Au hat nicht nur Bedeutung für den Schutz und die Erhaltung einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt, sondern bringt auch für uns Menschen in vielerlei Hinsicht Vorteile.

Jahreszeit

Symbol

Frühjahr

Symbol

Sommer

Symbol

Herbst

Symbol

Winter

Lebensraum

Wiese
Wald
Fluss/Bach

Aussicht

Weitsicht über Felder und Wiesen

Infrastruktur

- WC beim Bahnhof (Barrierefrei).
- Einkehrmöglichkeit.
- Viele Bänke für eine kurze Rast entlang des Wegs.

Einkehrmöglichkeit

Gasthaus Konrad (Öffnungszeiten sind unter https://www.gasthaus-konrad.at zu finden.)

Mobilität

Kinderwagen
Rollstuhl
Rollstuhl mit Begleitperson

Obwohl die Wege gut befestigt sind, kann es auf dem Forstweg von Station 1 bis Station 2 aufgrund der Schotterung etwas holprig sein. Für Rollstuhlfahrer empfehlen wir daher eine alternative Wegvariante, ohne die Station 2 zu besuchen: Wie in der Wegbeschreibung führt diese Variante bis zur Station 1. Weiter Richtung Station 2 verlassen wir jedoch den Lenau-Weg und biegen auf die Hauptallee rechts ab. Wir folgen dieser und biegen bei der Wegmarkierung Richtung Naturfreundehaus/Gasthaus rechts ab und sind somit auch wieder auf dem Lenau-Weg. Kurz nach dem Naturfreunde Haus gelangen wir zur Station drei. Der Rückweg zum Ausgangspunkt erfolgt wie in der Wegbeschreibung angegeben. ( -> “Weiter geht es in Richtung Gasthaus. Kurz davor lohnt sich ein Abstecher auf den Steg der durch das Schilf direkt zum “Gießgang” führt und auf dem mehrere Bänke zum Verweilen einladen. Direkt vor dem Gasthaus verlassen wir den Lenau-Weg und zweigen nach rechts ab. Eine gerade Strecke durch den Wald führt uns nun zurück zur ersten Station bzw. weiter geradeaus zum Ausgangspunkt unserer Wanderung.”)

Bodenbeschaffenheit

Gut befestigte Forst- und Spazierwege.

Steigung

Keine nennenswerten Steigungen auf einem großteils flachen und ebenen Weg.

Stufen am Weg

Keine Stufen am Weg.

Spalten

Keine Spalten am Weg.

Querneigung

Leichte Neigung an wenigen Stellen auf der Forststrasse zwischen Station 1 und 2.

Wegbreite

Mindesetens 90 cm.

Anreise

Öffentlich erreichbar

Öffentliche Anreise: Der WohlfühlWeg ist gut mit der Bahn erreichbar. Am Bahnhof Stockerau den Ausgang Richtung Parkplatz/Donaulände-Uferweg nehmen.

ÖBB Fahrplan: https://fahrplan.oebb.at/bin/stboard.exe

Ein öffentlicher Parkplatz (Park and Ride) steht beim Bahnhof zur Verfügung.