Pleschinger See

Oberösterreich2,00KM
Karte öffnen
Kartenansicht für Pleschinger See wird erstellt.

Lade Kartendaten von https://www.wohlfuehlwege.at/sites/default/files/gpx/Pleschinger%20See_1.gpx.

Bitte erlauben Sie die Ausführung von Javascript, um unsere Karten zu nutzen.

Pleschinger See

Gemütliche Seerunde mit Anschluss an den Naturfreundeweg

Bundesland

Oberösterreich

Jahreszeit

Symbol

Frühjahr

Symbol

Herbst

Gehzeit

0,50 h

Zeit für Aktivitäten

1,00 h

Wegstrecke (hin & retour)

2,00KM

Kurzbeschreibung

Rund um den Pleschinger See am Stadtrand von Linz führt diese kurze und leichte Wanderung. Der Weg folgt dem Ufer, durchquert einen kleinen Auwald und mündet in einen von Hecken und Bäumen geformten Laubengang. Es bestehen Anschlusswege zu Fuß oder mit dem Rad zur Donau und auf den Pfenningberg. Im Sommer ist der See ein beliebtes Ziel für Badegäste.

Mobilität
Kinderwagen
Rollstuhl mit Begleitperson
Streckeninformation

Höhenmeter (Aufstieg)

52m

Höhenmeter (Abstieg)

52m

Steigung (Durchschnitt)

0,0 %

Steigung (min)

1,0 %

Steigung (max)

1,0 %
Strecke
Rundwanderung
Downloads

GPS Daten (KML)

GPS Daten (GPX)

Karte & Beschreibung (PDF)

Wetterdaten für TESTTITEL werden geladen.

Der See ist von verschiedenen Seiten zu erreichen. Wir beginnen die Wanderung beim Seerestaurant (Anschlussstelle des Naturfreundeweges von der Donau) und umrunden den See im Uhrzeigersinn. Der befestigte Weg verläuft oberhalb der Böschung und wird von zahlreichen Bänken gesäumt. Ein kurzes Stück nach dem Start kommen wir zu einem Kinderspielplatz. Einige hundert Meter weiter folgt nach der Abzweigung zum Beachvolleyballplatz ein Buffet mit Toiletten. Als nächstes gelangen wir zu einem kleinen Auwald. Hier zweigen links Wege zur Bushaltestelle sowie in Richtung Steyregg und Pfenningberg ab. Wir folgen dem Seeweg durch den Auwald. Rechterhand führt ein Pfad zum Ufer hinab, der nach dem Auwäldchen wieder in den Hauptweg mündet. Dieser passiert linkerhand den nun folgenden eingezäunten FKK-Bereich. Über einen Laubengang aus Hecken und Bäumen gelangen wir wieder zum Ufer und kehren zum Ausgangspunkt der Wanderung zurück.

Erleben

Wahrnehmung

Symbol

Frühjahr

Symbol

Sommer

Symbol

Herbst

Symbol

Winter
10 Min
Jedes Alter
Dem Vogelgesang lauschen

Suche dir einen ruhigen Platz und schließe die Augen. Nun halte beide Fäuste in die Luft und konzentriere dich auf die Geräusche in der Umgebung. Jedes Mal, wenn du einen Vogel zwitschern hörst, strecke einen Finger aus. Höre so lange zu, bis alle zehn Finger ausgestreckt sind.

Erfahren

Bewirtschaftung & Nutzung
Lebensräume
Von der Schottergrube zum Biotop

Der Pleschinger See ist kein natürliches Gewässer, sondern eine ehemalige Schottergrube, die im Zuge des Schotterabbaus entstand. Der Schotter (Kies) stammt von der Donau. Der Fluss zerkleinert die größeren Steine im Zuge des Transports und lagert die kleinen, oft gerundeten Kieselsteine über Jahrtausende hinweg an seinen Ufern abgelagert.

Entspannen

Erleben

Achtsamkeit
Visualisieren

Symbol

Frühjahr

Symbol

Sommer

Symbol

Herbst

Symbol

Winter
5 Min
Erwachsene
Jugendliche
Mit den Sinnen in die Welt eintauchen

Suchen Sie sich einen Platz zum Stehen. Blicken Sie in Richtung Sonne. Beginnen Sie, sich sehr langsam um ihre eigene Achse zu drehen und Ihre Umgebung zu betrachten– so, als würden Sie diese zum ersten Mal sehen. Nehmen Sie sich dafür mindestens eine Minute Zeit. Beim zweiten Durchgang blicken Sie auf den Himmel und beobachten zum Beispiel Baumkronen, Farben und Formen oder einzelne Wolken.

Entspannen

Achtsamkeit

Symbol

Frühjahr

Symbol

Sommer

Symbol

Herbst

Symbol

Winter
10 Min
Erwachsene
Jugendliche
Absichtslose Erkundungstour

Lassen Sie sich für diese Übung Zeit, da die Aufgabe zu Beginn ungewohnt sein kann. Gehen Sie den Weg, ohne irgendeine Absicht zu verfolgen. Nehmen Sie dabei sofort jeden Einfall auf, der Ihnen kommt. Sollten Sie zum Beispiel den Wunsch haben, plötzlich die Richtung zu ändern, nach irgendetwas zu greifen oder ihre Stimme hören zu lassen, dann tun Sie dies.

Erleben

Achtsamkeit
Bewegung
Kreativ
Wahrnehmung

Symbol

Frühjahr

Symbol

Sommer

Symbol

Herbst

Symbol

Winter
15 Min
Jedes Alter
Ein ideales Spiel, um längere Wegstrecken zu überbrücken und interessant zu gestalten

Jede Person darf sich von einer anderen etwas wünschen, das mit einem Eigenschaftswort beschrieben wird: z.B. etwas Blaues, Rotes, Spitzes, Weiches, Rundes … Wer es besonders ausgefallen will, kann sich auch etwas Peinliches, Dynamisches, Flugfähiges, Bedrohliches, Sinnstiftendes, Idiotisches, Romantisches … wünschen und sich überraschen lassen, was hergebracht wird!

Erfahren

Tiere
Taucher und Gründler am Pleschinger See

Am Pleschinger See finden sich im Laufe des Jahres verschiedene Wasservögel ein. Ein ständiger Bewohner ist die Stockente. Sie ist die am weitesten verbreitete Entenart Europas. Die Stockente gehört zu den Gründelenten. Sie steckt den Kopf unter Wasser und sucht am Gewässerboden nach Nahrung, ohne dabei völlig unterzutauchen („Schwänzchen in die Höh“).

Erfahren

Tiere
Der Biber – Baumeister im Schotterteich
An einigen Bäumen am Pleschinger See erkennt man die Nagespuren des größten Säugetieres Europas: Dem Biber. Er wird zwanzig bis dreißig Kilo schwer und bis zu 137 cm lang. Davon entfallen rund dreißig bis fünfunddreißig Zentimeter auf den beschuppten Schwanz, der ihm zum Schwimmen dient und mit dem er bei Gefahr laut hörbar auf die Wasseroberfläche klatscht.

Entspannen

Achtsamkeit
Atemübung
Geschichte
Körperübung
Visualisieren

Symbol

Frühjahr

Symbol

Sommer

Symbol

Herbst

Symbol

Winter
5 Min
Erwachsene
Jugendliche
Vom Blatt in den Körper.

Kohlenstoff und Sauerstoff sind die zwei wichtigsten Atome für das Leben auf unserem Planeten. In einem ständigen Kreislauf werden Kohlenstoff und Sauerstoff von den Lebewesen aufgenommen und abgegeben: Wir Menschen nehmen beim Einatmen Sauerstoff auf, beim Ausatmen geben wir Kohlenstoff ab.

Erleben

Geschichte
Kreativ
Wahrnehmung

Symbol

Frühjahr

Symbol

Sommer

Symbol

Herbst

Symbol

Winter
10 Min
Jedes Alter
Einen Naturgegenstand näher betrachten

Suche dir einen Gegenstand aus der Umgebung aus, von dem du glaubst, dass er viel zu erzählen hat. Nun versuche, so viel wie möglich über diesen Gegenstand in Erfahrung zu bringen, indem du ihm Fragen stellt:

Jahreszeit

Symbol

Frühjahr

Symbol

Herbst

Lebensraum

Wald
See

Aussicht

Weitblick auf Wasserfläche

Infrastruktur

Parkplätze (inklusive Behindertenparkplätze) rund um den See; barrierefreies WC im Seerestaurant (ganzjährig) sowie an zwei Anlagen am See (nur während der Badesaison)

Einkehrmöglichkeit

Seerestaurant (ganzjährig geöffnet), Buffets (nur während der Badesaison)

Mobilität

Kinderwagen
Rollstuhl mit Begleitperson

Bodenbeschaffenheit

Der Großteil des Weges wird von einem festen Erdboden gebildet, der teilweise von Gras bewachsen ist. Kurze Abschnitte sind mit Kies bedeckt, insbesondere am Weg hinter der FKK-Anlage.

Steigung

Der Weg ist durchgehend eben. Der schmalen Pfad, der im Auwald zum Ufer hinabführt, weist eine Steigung von mehr als 6% auf.

Stufen am Weg

keine Stufen vorhanden

Spalten

keine Spalten vorhanden

Anreise

Öffentlich erreichbar
  • Bushaltestelle Pleschinger See (Endstation Bus 33)

  • Rund um den See gibt es zahlreiche Parkmöglichkeiten, wo auch Behindertenparkplätze ausgeschildert sind; so etwa beim Seerestaurant.