Der Taferlklaussee

Oberösterreich1,60KM
Karte öffnen
Kartenansicht für Der Taferlklaussee wird erstellt.

Lade Kartendaten von https://www.wohlfuehlwege.at/sites/default/files/gpx/Taferlklaussee_0.gpx.

Bitte erlauben Sie die Ausführung von Javascript, um unsere Karten zu nutzen.

    Der Taferlklaussee

    Ein lohnender Waldspaziergang am Fuße des Hochlecken

    Bundesland

    Oberösterreich

    Jahreszeit

    Symbol

    Frühjahr

    Symbol

    Sommer

    Symbol

    Herbst

    Gehzeit

    0,45 h

    Zeit für Aktivitäten

    0,45 h

    Wegstrecke (hin & retour)

    1,60KM

    Kurzbeschreibung

     

    Auf einer Anhöhe zwischen Traun- und Attersee liegt, von Wald umgeben, der Taferlklaussee. Ein Spaziergang um den See bietet eine herrliche Aussicht auf die umliegenden Berge und viele Ruheplätze, um die Umgebung zu genießen. 

    Am WohlfühlWeg ist nur selten Internetempfang möglich. Das Ablesen der Aktivitäten an den Stationen ist daher nur eingeschränkt möglich (Nur eine Übung pro Station auch ohne Internetempfang). Um alle Aktivitäten am Weg durchzuführen, empfehlen wir diese vorab hier herunter zu laden und die pdf´s auf dem Smartphone mit zu nehmen.
     

     

    Mobilität
    Kinderwagen
    Rollator
    Rollstuhl mit Begleitperson
    Streckeninformation

    Höhenmeter (Aufstieg)

    29m

    Höhenmeter (Abstieg)

    29m

    Steigung (Durchschnitt)

    0,5 %

    Steigung (max)

    5,0 %
    Strecke
    Streckenwanderung
    Downloads

    GPS Daten (KML)

    GPS Daten (GPX)

    Karte & Beschreibung (PDF)

    Der gut ausgebaute WohlfühlWeg startet direkt vom kleinen Parkplatz vor dem See. Vom kleinen Waldstück aus, mit kurzem Seezugang, führt der Weg weiter zu einer Raststation. An dieser gibt der Weg einen schönen Blick auf den See und die umliegenden Berge frei. An der Raststation vorbei, kommen wir nach wenigen Metern vor einer kleinen Holzbrücke zur Station 1 des WohlfühlWeges. Hier mündet der Aurachbach in den Taferlklaussee. Weiter führt der Weg nun durch den Wald ein wenig abseits des Sees. Auf halben Weg gelangen wir im Waldstück zur Station 2 an einer Rastbank. Ein Stück weiter verlassen wir das Waldstück und der Blick auf den See wird wieder frei. Nach kurzer Zeit erreich wir Station 3, direkt am See. Der WohlfühlWeg endet hier und führt denselben Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt. (Der Parkplatz bzw. der Startpunkt ist zwar von der Station drei in Sichtweite, ist jedoch aufgrund des ungesicherten Straßenstücks am kürzesten Weg zurück nicht für alle Menschen geeignet. Aus diesem Grund wird diese WohlfühlWeg als Stichweg und nicht als Rundweg geführt).

    Erfahren

    Lebensräume
    Pflanzen
    Tiere
    Jedes Alter
    Über Leben in schnellen Gewässern und Wasserqualität

     

    Direkt an der Quelle ist das Bachwasser kalt, klar und nährstoffarm, hier kommen nur wenige spezialisierte Lebewesen vor wie die Kieselalgen und einige wenige Kleintiere, zum Beispiel Bachflohkrebse und Köcherfliegen. 

    Entspannen

    Achtsamkeit
    Körperübung

    Symbol

    Frühjahr

    Symbol

    Sommer

    Symbol

    Herbst

    Symbol

    Winter
    Erwachsene
    Ein Waldbad nehmen

    „Shinrin Yoku“ kommt aus dem Japanischen und bedeutet so viel wie „Waldbaden“. Gemeint sind damit Waldspaziergänge, bei denen besonderer Wert auf die Erholung gelegt wird. Zahlreiche Studien belegen, dass das Waldbaden gesundheitsfördernd ist: Unter anderem werden dabei der Blutdruck und der Stresshormonpegel gesenkt.

    Entspannen

    Erleben

    Wahrnehmung

    Symbol

    Frühjahr

    Symbol

    Sommer

    Symbol

    Herbst

    Symbol

    Winter
    10 Min
    Erwachsene
    Jugendliche
    Das Wetter mit allen Sinnen wahrnehmen

    Erkunden Sie mit allen Sinnen das Wetter. Beginnen Sie mit dem Tastsinn: Wie fühlen sich der Sonnenschein, Regen, Wind, Schnee auf Ihrer Haut an? Beachten Sie zum Beispiel Temperaturunterschiede an einzelnen Körperstellen.

    Entspannen

    Achtsamkeit
    Atemübung
    Körperübung

    Symbol

    Frühjahr

    Symbol

    Sommer

    Symbol

    Herbst

    Symbol

    Winter
    15 Min
    Erwachsene
    Jugendliche
    Auf den eigenen Atem achten

    Setzen Sie sich auf eine Bank oder den Boden, so dass Sie gut ausbalanciert und einigermaßen bequem eine Weile ruhig sitzen können. Schließen Sie die Augen oder richten Sie Ihren Blick auf einen Punkt etwa zwei Meter vor Ihnen auf dem Boden.

    Erleben

    Kreativ
    Wahrnehmung

    Symbol

    Frühjahr

    Symbol

    Sommer

    Symbol

    Herbst

    Symbol

    Winter
    Jedes Alter
    Errätst du es?

     

    Sammle beliebig viele Gegenstände aus der Natur – egal ob Steine, Nüsse, Äste, Blätter, Moos oder etwas anderes.

    Zeige sie nicht den anderen Personen in deiner Gruppe. Sie müssen zuerst ihre Augen schließen. Dann gibst du ihnen immer einen Gegenstand in die Hand. Jetzt müssen sie mit geschlossenen Augen raten, was es ist.

    Erfahren

    Lebensräume
    Pflanzen
    Jedes Alter
    Verjüngung des Waldes

    Um die wichtigen Lebensraumfunktionen des Waldes zu erhalten und auch nachfolgenden Generationen den Rohstoff Holz zur Verfügung stellen zu können, muss ein Wald nachhaltig bewirtschaftet werden. Insbesondere die Verjüngung des Waldes spielt hier eine wichtige Rolle.

    Entspannen

    Erleben

    Achtsamkeit
    Wahrnehmung

    Symbol

    Frühjahr

    Symbol

    Sommer

    Symbol

    Herbst

    Symbol

    Winter
    10 Min
    Jedes Alter
    Achtsames Betrachten

    Betrachten Sie ein Naturphänomen, das Ihnen ins Auge fällt – etwa einen Baum, eine Blüte, ein Stück Erde oder eine Landschaft. Schließen Sie nun die Augen und lassen Sie ein inneres Abbild des Betrachteten entstehen. Es kann das Gesamtbild sein, einzelne Elemente oder Formen daraus oder Farbeindrücke. Nehmen Sie das wahr, was vor Ihrem inneren Auge erscheint.

    Entspannen

    Erleben

    Achtsamkeit
    Wahrnehmung

    Symbol

    Frühjahr

    Symbol

    Sommer

    Symbol

    Herbst

    Symbol

    Winter
    10 Min
    Jedes Alter
    Klangraum Natur

    Suche dir einen Platz, wo du ungestört bist. Setz dich hin, sei ganz leise, und achte auf die Geräusche, die du in deiner Umgebung wahrnimmst. Hör genau hin, welche verschiedenen Geräusche du bemerkst, und aus welcher Richtung sie kommen. Achte auch darauf, wie sich die Geräusche mit der Zeit verändern, während du auf deinem Platz sitzt.

    Erfahren

    Bewirtschaftung & Nutzung
    Jedes Alter
    Der Taferlklaussee

    Der vor uns liegende Taferlklaussee befindet sich am Nordfuß des Höllengebirges. Der See wurde um 1716 von Menschenhand geschaffen, als der  Aurachbach für die Holztrift aufgestaut wurde.

    Jahreszeit

    Symbol

    Frühjahr

    Symbol

    Sommer

    Symbol

    Herbst

    Lebensraum

    See
    Berg
    Fluss/Bach

    Aussicht

    Immer wieder schöne Aussicht auf den See und die umgebende Gebirgslandschaft

    Infrastruktur

    Die vorhandene Trockentoilette ist derzeit geschlossen. Eine "TIXI" WC Anlage ist wenige Meter nach dem Startpunkt vorhanden.

    Einkehrmöglichkeit

    Taferlklaus-Stube (geöffnet vom 1. Mai - 31.10.; Do bis SA 10-20 Uhr und So 10-18 Uhr).

    Wohlfühlen

    Ruhiger und flacher Weg mit vielen Sitzbänken.

    Mobilität

    Kinderwagen
    Rollator
    Rollstuhl mit Begleitperson

    Bodenbeschaffenheit

    fester Naturboden, keine starke Durchwurzelung;

    Steigung

    Der Weg führt großteils relativ eben. 2 kurze steilere Anstiege mit ca. 5-6 % Steigung

    Stufen am Weg

    keine Stufen am Weg

    Spalten

    Kleine Spalten bei Übergängen zu zwei Holzbrücken. Die Spalten sind jedoch auch für Rollstuhl leicht zu überwinden.

    Querneigung

    Querneigung etwas abseits des Weges bei den Stationen 1 und 3  zu den Gewässern.

    Wegbreite

    Mind. 1,5 Meter

    Anreise

    Öffentlich erreichbar

    Anreise per Traunseetaxi von Altmünster bis zum gr. Parkplatz (Linie21 von Altmünster/ stündlich). Der Startpunkt des WohlfühlWeges befindet sich direkt beim See ca. 100 Meter weiter in Fahrtrichtung.

    Es gibt mehrere Parkplätze. Neben dem großen Parkplatz etwas abseits vom See befindet sich direkt vor dem See ein kleinerer Parkplatz für Autos.